Aktuelles


Hygieneschulung
Marion Reyer am 12.02.2013 um 12:04 (UTC)
 alle Jahre wieder... und doch nicht langweilig...

vergangenen Mittwoch war es wieder so weit, vom Verein "Gutes aus Waldhessen e.V." war ich als Referentin beauftragt worden, die alljährliche Hygieneschulung nach Infektionsschutzgesetz für seine Mitglieder abzuhalten.

Es war mir eine Freude, den interessierten Teilnehmern alt Bekanntes und aktuell Neues mit Kurzweil zu Gehör zu bringen. Gut gelaunt entspann sich auch dieses Mal wieder eine lebhafte Diskussion im Ende des Vortrages. Ich bedanke mich für die Einladung und für die aufmerksame Teilnahme.

Ich wünsche uns allen "gesundheitlich unbedenkliche Lebensmittel".
 

Igel gefunden - was nun ?
Marion Reyer am 04.10.2012 um 10:12 (UTC)
 Liebe Tierhalter,

Igel sind in meiner Praxis gerne willkommen, aber es macht keinen Sinn, sich auf die S u c h e nach hilfsbedürftigen Igeln zu begeben, nur weil der Herbst gekommen ist...


Gesetzesvorschriften
In Deutschland ist es generell verboten, Tiere der besonders geschützten Arten - und dazu zählt der Igel - aus der Natur zu entnehmen. Die einschlägigen Gesetzesvorschriften erlauben jedoch, hilfsbedürftige Igel sachgemäß aufzuziehen bzw. gesund zu pflegen.


Das Ziel jeder Igelhilfe muss sein, die Tiere so bald wie möglich wieder gesund in die Freiheit zu entlassen.


Auf der Homepage des Vereins Pro Igel e.V.
http://www.pro-igel.de/index.html

finden Sie alles, was wissenswert ist über Igel. Dort können Sie sich ausführlich informieren und auch Infomaterial kaufen.

Wenn sie einen offensichtlich kranken oder verletzten Igel finden, dann bringen Sie ihn gerne zur Sprechstunde in meine Praxis. Das weitere Vorgehen bespreche ich nach der Untersuchung des Igels individuell mit Ihnen. Für die artgerechte, fachlich korrekte Versorgung der Igel fallen für Sie keine Kosten an. Igel sind schützenswerte Wildtiere und haben keinen Besitzer, daher sehe ich die Behandlung von Igeln als meinen Beitrag zum Natur- und Artenschutz an. Allerdings und darauf lege ich größten Wert: Igel sind keine Haustiere und müssen nach der Genesung unbedingt wieder ausgewildert werden.

Alles Weitere vor Ort.

 

Impfen für Afrika 2012!
Marion Reyer am 18.05.2012 um 05:13 (UTC)
 Danke!

Danke an diejenigen Tierhalten, die am Aktionstag "Impfen für Afrika" am 15. Mai 2012 ihr Haustier in meiner Praxis haben impfen lassen. 50 % dieser Einnahmen habe ich als Spende an Tierärzte ohne Grenzen gegeben.

Wer mehr über "Impfen für Afrika" erfahren möchte oder die weiteren Projekte von Tierärzte ohne Grenzen kennenlernen will, der findet unter Weblinks auf dieser HP die Kontaktdaten.

 

Ungewollte Schwangerschaften vermeiden - Ihr Beitrag zum Tierschutz
Marion Reyer am 14.02.2012 um 06:12 (UTC)
 Die Zeit ist reif!

Seit Ende Januar hat die Fortpflanzungszeit bei unseren Katzen begonnen. Die weiblichen Tiere werden rollig. Die Kater drängen mehr und mehr nach draußen, angelockt vom Duft der Katzen...

Rivalitätskämpfe werden mehr. Und mehr und mehr weibliche Katzen werden ungewollt tragend.

Die Zeit ist reif!
Lassen sie Katzen und Kater jetzt unfruchtbar machen.

Ungewollten Katzen-Nachwuchs vermeiden, ist ihr Beitrag zum Tierschutz!
 

Zeckenzeit
Marion Reyer am 24.05.2011 um 07:05 (UTC)
 Sehr geehrte Hunde- und Katzenhalter!

Alle Jahre wieder kommt die ZECKENZEIT !

Information zur aktuellen Zeckenverbreitung in Deutschland finden Sie auf www.zeckenwetter.de oder über den Weblink "Zeckeninfo" auf dieser Homepage.

Zecken sind nicht nur lästig, sie können auch Krankheiten übertragen.

Vorbeugen ist besser als heilen! Dieser altbekannte Spruch gilt hier in besonderem Maße.

Es gibt viele Mittelchen und Ratschläge zum Thema Zecken und Zeckenprophylaxe. Insbesondere die Werbung gaukelt nicht selten das eine oder andere Mittel als wirksam vor und erst hinterher stellt sich heraus, dass es wohl doch nicht so gut geholfen hat.

Fachkundige Beratung erhalten sie ausschließlich beim Tierarzt !!!

Gerne berate ich Sie und wir finden für Ihr Tier das richtige Mittel und dosieren es richtig und individuell für Ihren Liebling und für Ihre Bedürfnisse.



 

Impfen für Afrika
Marion Reyer am 24.05.2011 um 06:51 (UTC)
 Dank den Tierhaltern, die mitgemacht haben!

Am 10. Mai war wieder Aktionstag

"Impfen für Afrika".

Auch in diesem Jahr hat meine Praxis daran teilgenommen.

Das bedeutet, von allen Schutzimpfungen, die an diesem Tag in der Praxis durchgeführt wurden, ging die Hälfte der Einnahmen als Spende an den Verein:
Tierärzte ohne Grenzen e.V..

Diese Spenden kommen Menschen in Ostafrika zugute, deren Leben von der Tierhaltung abhängt.

Ich danke allen, die teilgenommen haben, für diese aktive Hilfe.

Mehr über die Projekte können Sie auf der homepage "Impfen für Afrika" und auf der homepage von "Tierärzte ohne Grenzen" nachlesen, siehe Weblinks.
 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6 Weiter ->