tierarztpraxis-bebra - D.O.Q.-Test 2.0.
 

Home
Kontakt
Notdienst
Sprechzeiten
Heimtierausweis
Aktuelles
meine Tätigkeiten
besondere Angebote
=> Blutegel-Therapie
=> Blutegel
=> D.O.Q.-Test 2.0.
allgemeine Vorsorge
meine Patienten
Preise
Weblinks
Impressum
Datenschutz

D.O.Q.-Test 2.0.

Was ist denn das?

Das ist die einzige bundesweit einheitliche Sachkundeprüfung für Hundehalter, die von den Ordnungsbehörden anerkannt wird.

Im Unterschied zu all den verschiedenen von Hundeschulen angebotenen Kursen (Begleithundeprüfung, Schutzhundprüfung, Wesenstestzertifikaten etc.), wird einzig der vom Tierhalter absolvierte und bestandene D.O.Q.-Test 2.0. als Sachkundenachweis von den Ordnungs- und Veterinärbehörden anerkannt.

Lesen Sie die dazu gerne die HP zum D.O.Q.-Test 2.0.   ( http://www.doq-test.de/home.htm )  über meine Weblinks einfach anklicken.

Nach fachlicher Fort- und Weiterbildung mit bestandener Abschlussprüfung habe ich von der AG-H (Tierärztliche Arbeitsgemeinschaft Hundehaltung e.V.) die Berechtigung zur Abnahme des D.O.Q.-Test 2.0. erworben.
Meine Praxis finden Sie entsprechend auf der Liste der zugelassenen Testcenter für den D.O.Q.-Test 2.0. auf der HP der AG-H.

Im Juni 2015 biete ich für interessierte Hundehalter wieder einen neuen

5-Wochen-Kurs zur Vorbereitung auf den D.O.Q.-Test 2.0.
     an.

Maximal 15 Teilnehmerinnen / Teilnehmer pro Kurs. Anmeldung bitte über die Praxis per e-mail oder telefonisch.

Die Kursinhalte entsprechen den Themengebieten, die im D.O.Q.-Test 2.0. abgefragt werden:
  • Welpenkauf und Aufzucht,
  •  Lernverhalten,
  •  Hund und Öffentlichkeit,
  •  Ausdrucksverhalten,
  •  Haltung, Pflege und Gesundheit,
  •  Hund und Recht 
  •  Hund und Mensch.


Neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen für den Test werden die Teilnehmer gemeinsam mit ihrem Hund auf den praktischen Teil der Prüfung vorbereitet.

Und so läuft die Prüfung ab:

Sobald Sie sich genügend vorbereitet fühlen, können Sie - auch ohne vorher den Vorbereitungskurs besucht zu haben !!! - den schriftlichen Test in meiner Praxis ablegen.

Die theoretische Prüfung wird per MC-Verfahren online durchgeführt (MC = multiple choice Verfahren = zu den Fragen werden mehrere Antworten zur Auswahl angeboten. Die richtigen Antworten sind durch ankreuzen kenntlich zu machen). Aus einem Fragen-Pool von ca. 400 Fragen werden per Zufallsgenerator Ihre 30 Prüfungsfragen ausgewählt. Sie haben 45 Minuten (also ausreichend lange) Zeit, die Fragen zu beantworten.

Wenn Sie den theoretischen Teil bestanden haben, können Sie entweder direkt oder innerhalb von 12 - 18 Monaten den dazugehörigen praktischen Teil der Prüfung mit Ihrem Hund absolvieren. Der Hund sollte mindestens 12 Monate alt sein.

Die praktische Prüfung dauert ca. 60 min.. Ungefähr die Hälfte der Zeit gehen Sie mit Ihrem Hund in Stadtrandlage Gassi. Die restliche halbe Stunde führt der Weg durch eine Fußgängerzone. Meine Aufgabe als Prüfer ist es, das Geschehen zu beobachten und ihnen kleine Aufgaben (die im Protokoll vorgegeben sind) zu stellen.

Es werden Ihnen und Ihrem Hund während der praktischen Prüfung andere Hunde, Jogger, Radfahrer, Skater, Pferde, Rinder, Schafe, Katzen, Fußgänger, Kinderwagen, befahrene Straßen, Geräusche, Lärm, Geschrei  und/oder wer und/oder was auch immer begegnen. Es kommt darauf an, wie    S i e   als Hundeführerin / Hundeführer die Situation meistern und Ihren Hund führen und lenken. Es soll festgestellt werden, ob Sie Ihren Hund ohne Belästigung und Gefährdung Dritter und ohne, dass dem Hund Schaden zugefügt wird, sicher führen können.

Wurden theoretischer und praktischer Teil der Prüfung bestanden, dann erhalten Sie Ihr von der AG-H (Tierärztliche Arbeitsgemeinschaft Hundehaltung e.V.) erstelltes, offizielles Sachkundezertifikat durch mich überreicht.

Ich freue mich schon auf den nächsten Kurs und begrüße Sie  herzlich als Teilnehmerin / Teilnehmer.

Für weitere Fragen, sprechen Sie mich an oder schreiben Sie eine Mail.