Aktuelles


Heimtierausweis
Marion Reyer am 07.01.2015 um 19:02 (UTC)
 Neu seit 29.12.2014
(EU-Verordnung Nr. 576/2013)
für Hunde, Katzen und Frettchen

1.
Tierärzte dürfen nur noch die neuen, fälschungssicheren
EU-Heimtierausweise ausstellen.
2.
Tierärzte sind verpflichtet, vor dem Ausstellen des Ausweises
zu überprüfen, ob das Tier ordnungsgemäß gekennzeichnet ist
bzw. das Tier erst zu kennzeichnen, anschließend zu impfen und
erst danach den Ausweis auszufüllen.
3.
Die Angaben zum Tierhalter müssen eingetragen werden und der
Tierhalter muss diese Angaben unterschreiben.
4.
Tätowierungen, die vor dem 03.07.2011 angebracht wurden,
müssen samt Tätowierungsstelle angegeben werden.
5.
Tierärzte sind verpflichtet die Angaben zum Tier und die
eingetragenen Tollwutimpfungen zu laminieren.
6.
Tierärzte sind verpflichtet, alle ausgestellten neuen
EU-Heimtierausweise samt Ausweisnummer, Transpondernummer
und die Angaben zum Tierhalter zu dokumentieren und
für mindestens 3 Jahre zu archivieren.
 

aktuelle Zeckeninfo
Marion Reyer am 03.07.2014 um 05:12 (UTC)
 Zeckeninfo immer aktuell erhalten Sie über: http://www.zeckenwetter.de/zeckenwetter/prognose/index.php

Für erleichterten Zugang siehe Weblinks auf dieser HP
 

Mensch-Hund-Teams
Marion Reyer am 03.07.2014 um 04:53 (UTC)
 Was möglich ist, wenn Menschen mit Hunden Teams bilden, lesen Sie ausführlich den Bericht in Osthessen News: http://osthessen-news.de/n1250645/bebra-rettungshundestaffel-des-drk-kreisverbandes-rotenburg---suche-nach-personen.html

Für erleichterten Zugang wechseln Sie zu Weblinks auf dieser HP
 

Reisekrankheiten
Marion Reyer am 01.07.2014 um 09:38 (UTC)
 Lesen Sie zur Reisezeit die Unterseite Reisekrankheiten!!!!
 

Der gelbe Hund
Marion Reyer am 03.04.2014 um 14:12 (UTC)
 "Gulahund" - auf Deutsch "Der gelbe Hund" - ist eine Initiative, die aus Australien kam, in Schweden Fuß fasste, in der Schweiz und in Großbritanien schon recht erfolgreich läuft und nun zieht die gelbe Schleife langsam in Deutschland ihre Kreise.

Aus dem Reitsport bekannt ist die rote Schleife am Schweif des Pferdes. Diese warnt vor ausschlagenden Pferden.

Der gelbe Hund soll Hundehaltern auf der ganzen Welt das Leben erleichtern. Die Idee klingt einfach: Wenn Sie einen Hund sehen, der ein gelbes Band, eine gelbe Schleife, ein gelbes Tuch oder etwas Gelbes an der Leine, am Halsband oder am Geschirr geknotet trägt, gewähren Sie diesem Hund und seinem Besitzer mehr Freiraum, um auszuweichen.

Eine gelbe Schleife oder Halstuch an der Leine oder am Hund kann bedeuten:
Ich bin krank
Ich bin läufig
Ich bin einfach alt und müde
Ich bin ängstlich
Mir geht es nicht gut
Ich bin unsicher
Ich bin im Training
Ich möchte in Ruhe gelassen werden
oder
es heißt einfach nur: gib uns Zeit auszuweichen!

Also ganz einfach:
die gelbe Markierung bedeutet, dass dieser Hund keinen näheren Kontakt zu anderen Hunden oder Menschen wünscht oder verträgt. Bitte nähern Sie sich nicht. Bitte weichen Sie aus.

Bitte achten Sie darauf und nehmen Sie Rücksicht! Danke fürs Mitmachen!

hier die Homepage oder gehen Sie über die Weblinks, siehe rechts

http://www.gulahund.de/



 

Erste Hilfe am Hund
Marion Reyer am 13.03.2014 um 17:34 (UTC)
 Liebe Tierhalter,

am Mittwoch, dem 02. April 2014 findet wieder ein Erste Hilfe Kurs statt.

Beginn: 19 Uhr
Ort: Seminarraum DRK-Bebra über der Post
Preis: 15 € pro Teilnehmer
Dauer: ca. 3 Stunden

Sie sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Veranstalter ist die Hundeschule-Haberzagl.
Referentin: Marion Reyer

Für die Anmeldung liegt in der Tierarztpraxis und in der Hundeschule eine Liste aus oder wenden Sie sich direkt an
Hundeschule-Haberzagl
0162 93 82 399


 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6 Weiter ->